Trauzeugen

Ihr werdet heiraten und nun wollt Ihr Eure Trauzeugen auswählen, die Euch an diesem wichtigen Tag in Eurem Leben begleiten werden?

 

Das ist nicht immer eine leichte Entscheidung. Die engsten Freunde, Geschwister oder doch andere Familienmitglieder? Man möchte natürlich niemanden verletzen, auf den die Wahl am Ende nicht fällt.

Hat man diese Entscheidung jedoch einmal getroffen, stehen den Trauzeugen ein paar wichtige und spannende Aufgaben ins Haus.

 

Aber braucht man heutzutage überhaupt noch Trauzeugen?

Früher waren Trauzeugen ein wesentlicher Bestandteil einer jeden Eheschließung. Ihre wichtigste Aufgabe war es, die Ehe zu bezeugen.

Heutzutage sind sie bei der Standesamtlichen Hochzeit und bei der evangelischen Trauung in der Kirche nicht mehr notwendig. Die katholische Kirche hingegen vertraut noch immer auf diesen schönen Brauch.

 

Die Begleitung durch Trauzeugen ist also eher symbolischer Natur und ein wunderbarer Freundschaftsbeweis. Meist sucht man sich hierzu die besten Freunde oder die Geschwister aus.

 

Aber was ist dann heutzutage der „Job“ eines Trauzeugen?

 

Hier ein paar Eindrücke, mit welchen Aufgaben Ihr Eure Trauzeugen bedenken könnt und wie sie Euch in den Monaten bis zu Eurer Hochzeit und natürlich an Eurem großen Tag unterstützen können:

 

1. Den Junggesellenabschied organisieren

  • Dies wird auch heute noch traditionell von den Trauzeugen übernommen.

 

2. Begleitung beim Aussuchen der Hochzeitsgarderobe

  • Hier ist die Ehrlichkeit sowie die Unterstützung der Trauzeugen häufig gefragt.
  • Beim Bräutigam ist es übrigens meist der Trauzeuge, der Informationen über das Brautkleid hat, welche nützlich sind, um den passenden Anzug (farblich abgestimmt) auszuwählen.

 

3. Hilfe bei der Hochzeitsvorbereitung

  • Natürlich ist hier ein/e Hochzeitsplaner/in voll im Thema. Doch gibt es Aufgaben, die ein Ehepaar ggf. selbst erledigen möchte, können die Trauzeugen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

4. Aufgaben vor der Trauung

  • Sie sind der ruhige Pol! Sie unterstützen die Eheleute und sind immer an deren Seite.

 

5. Aufgaben am Tag der Trauung

  • Auch hier stehen sie unterstützend zur Seite. Sie sitzen während der Trauung in der Nähe, wobei der Trauzeuge des Bräutigams meist für die Eheringe verantwortlich ist und die Trauzeugin der Braut während der Trauung den Brautstrauß hält.
  • In der Kirche sind Sie fester Bestandteil der Trauung.

 

6. Aufgaben bei der Hochzeitsfeier

  • Chauffeur spielen
  • Auf die Optik achten (Sitzt alles wie es soll?).
  • Die Brautleute mit Wasser versorgen (vor allem im Sommer sehr wichtig!).
  • Die Notfalltasche griffbereit haben.
  • Ihre Trauzeugenrede halten (kein Muss, aber einfach ein toller Programmpunkt an diesem wunderschönen Tag).

 

7. Kümmern sich um die Geschenke

  • Dass diese sicher untergebracht werden und das Ehepaar sich nicht darum kümmern muss.

 

Bei einigen dieser Aufgaben stehe natürlich auch ich als Eure Hochzeitsplanerin helfend zur Seite.

 

Es gibt noch viele weitere Aufgaben, welche die Trauzeugen übernehmen können. Aber denkt immer daran, dass auch diese Euren großen Tag mit Euch feiern und genießen möchten.

 

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass Trauzeuge zu sein ein großer Freundschaftsbeweis ist.

 

Liebe Grüße

Bianca

Kontakt

Ihr möchtet mehr über mich und meine Arbeitsweise erfahren oder einen kostenlosen Kennenlerntermin vereinbaren? Dann schreibt mir eine Nachricht. Ich freue mich auf Euch :)

© 2021 Bianca Kolbe